Connect with us

Hi, what are you looking for?

TuS Jahn Hollenstedt-WenzendorfTuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf

Allgemein

STATEMENT ZUR ETATABSENKUNG IM FREIWILLIGENDIENSTEN

Freiwilligendienste im Sport

Die großen Parteien schreiben sich seit vielen Jahren auf die Fahnen, die Freiwilligendienste (FSJ und BFD) weiter fördern zu wollen. Ein gutes Ziel, das allerdings nur mit angezogener Handbremse angesteuert wird. In den Koalitionsvereinbarungen stehen daher auch immer Willenserklärungen zur Erhöhung der Fördersummen, die dann regelmäßig nicht eingehalten werden.

Unsere Gesellschaft benötigt gerade jetzt – in der Zeit nach Corona – einen neuen inneren Halt, eine Ermutigung zum bürgerlichen Engagement wäre dafür sehr förderlich. Wir würden uns wünschen, dass es zu keiner finanziellen Kürzung im Bundesetat der Freiwilligendienste kommt und wir stattdessen eher durch eine Erhöhung der Mittel, die Taschengelder für unsere Freiwilligen weiter erhöhen könnten. Eine Anpassung auf das Niveau von Auszubildenden und das BAFÖG von Studierenden wäre sehr sinnvoll und könnte die Attraktivität für die Freiwilligendienste deutlich erhöhen.

Gerade für den Sport wäre diese besonders wichtig. Hier werden mit den Freiwilligen keine Einnahmen generiert, es ist der kleine Sportverein, der sein Training mit Kindern auf das Engagement junger Freiwilliger aufgebaut hat. Eine Kürzung der Fördermittel wird Lücken hinterlassen und viele Angebote in Frage stellen. Wenn wir das bürgerliche Engagement in unseren Sportvereinen wirklich fördern wollen, dann sind die Freiwilligen dafür ein wichtiger Schlüssel und bedarf einer weiteren Förderung.

Der Sport in Niedersachsen hatte in der Zeit vor Corona mehr als 800 Freiwillige im Bundesfreiwilligendienst und im Freiwilligen Sozialen Jahr, diese Zahl hat sich auf 700 verringert, Wir konnten mit großem Aufwand diese Zahl langsam wieder steigern, ein Aufwärtstrend ist deutlich erkennbar. Der Sport will sich auf den Ganztag in den Grundschulen vorbereiten, auch hier können Freiwillige ein wichtiger Faktor werden.

Es ist sehr traurig, dass die Politik den Schatz, die jungen Menschen für ein Jahr den Wert ehrenamtlichen Engagements näher zu bringen, scheinbar noch nicht erkannt hat Eine angemessene Förderung der Freiwilligendienste im Sport und eine Wertschätzung der Arbeit unserer Freiwilligen ist überfällig. Der Sport würde sich über eine klare Aussage für die Freiwilligendienste und damit auch den Wert bürgerlichen Engagements sehr freuen.

Advertisement

You May Also Like

Allgemein

Die mönnliche E-Jugend (9 oder 10 Jahre) und männliche D-Jugend (11 oder 12 Jahre) er Handballabteilung suchen für die anstehende Saison noch kräftig Verstärkung....

Allgemein

Auf dem Vereinsbus finden sich noch freie Werbeflächen. Wer noch Interesse hat, den Verein hier zu unterstützen, kann sich bei Bettina Studt melden.

Allgemein

Der TuS  „Jahn” Hollenstedt-Wenzendorf von 1909 e.V. wurde vom LandesSportBund Niedersachsen e.V. und seiner Sportjugend mit der Auszeichnung „Verein(t) gegen sexualisierte Gewalt im Sport“...

Allgemein

Prävention sexualisierter Gewalt Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, ist das Thema „sexualisierte Gewalt im Sport“ gerade in den Medien sehr präsent. Der Vorstand...